Frohes Neues Jahr!

Weihnachten gibt’s im buddhistischen Thailand nur in den Kaufhäusern.
Die sind mit den üblichen Dekorationen geschmückt und ununterbrochen erklingen die bekannten Weihnachtslieder.
Unser „Weihnachtsmenue“ hatten wir in einem Restaurant mit schönem Blick über die Chalong Bucht.

Noch im alten Jahr lichteten wir den Anker und segelten in den Norden Phukets. Dort trafen wir befreundete Segler und segelten gemeinsam in die Meerenge zwischen Koh Yao Yai und Koh Yao Noi.

Zur Silvesterfeier trafen wir uns dort an einer abgelegenen Landzunge mit vier Segelschiffen zum Grillen. Um Mitternacht gab es zwar kein Feuerwerk, statt dessen aber ein  Lagerfeuer mit Sternen und halbem Mond in ansonsten stockfinsterer Nacht.

Der kurze Segeltörn brachte leider ein weiteres Opfer des Blitzeinschlags auf der Barbaco zu Tage:
Die Barbaco hat mehrere Autopiloten, einer davon ist ein simpler Pinnenpilot, den ich so modifiziert habe, dass er das hydraulische Ruder der Barbaco steuern kann.
Der war leider beim Blitzeinschlag nicht im Rumpf und war somit dem elektromagnetischen Feld des Blitzes ausgesetzt- das hat der kleine eingebaute Kompass leider nicht überstanden.
Hoffentlich liefert Simrad in Bangkok eine neue Platine inklusive Kompass.

Mittlerweile sind wir wieder alleine unterwegs und liegen bei Ao Nang in einer traumhaften Bucht an einer Mooringboje.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s