Zurück auf Phi Phi Island

Die Barbaco lag auch deshalb wochenlang an ihrer Ankerkette, weil das Echolot ausgefallen war – leider schon zum zweiten Mal auf ihrer Reise. Deshalb hatte ich dieses Mal gleich zwei neue Anzeigegeräte und Geber bestellt.
Nach drei Wochen war das Paket aus Deutschland schon eingetroffen und wir konnten die geringe Zollgebühr direkt auf dem Postamt bezahlen.

Der neue Geber ist kleiner und hat eine andere Bauform als der alte. Eigentlich hätte die Barbaco also an Land gemusst und eine kleinere Hülse hätte in den Rumpf eingeschweißt werden müssen.
Aber zum Glück konnte der alte Geber abgesägt und durchbohrt werden. So sitzt der neue Geber im alten und die Barbaco blieb im Wasser.  

Nachdem das neue Echolot eingebaut war, kam es direkt zum Einsatz. Da der Wind jahreszeitbedingt schon auf Südwest gedreht hat, ist es an der Westküste Phukets ungemütlich. Aber die Gewässer östlich der Insel sind gut geschützt und so machen wir ein paar Tage Urlaub im Gebiet der Andamanensee. Gemeinsam mit Laddas Enkel Putto sind wir mal wieder, schon zum dritten Mal , auf Phi Phi Island.

Die Insel ist wunderschön und außer uns gab es auch schon wieder einige Touristen.

Thailand kommt vergleichsweise gut durch die Pandemie. Bisher gab es nur 30.000 Fälle und weniger als 100 Tote – nicht täglich sondern in der gesamten Zeit der weltweiten Krise!

Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s