Lifepo4 an Bord

Der letzte Baustein Barbacos neuer Energieversorgung ist eingebaut und funktioniert bestens:
Acht Lithium Eisen Phosphat Batterien (Lifepo4) mit einer Gesamtkapazität von 608 Ah speichern jetzt genug Strom, um fünf Tage lang ohne nachzuladen die Barbaco mit Strom zu versorgen – inklusive Kochen, Kühlschrank, Warmwasserboiler, …
Aber da ja normalerweise regelmäßig die Sonne scheint, werden die Akkus genügend nachgeladen und die Barbaco ist damit hinsichtlich ihrer Energieversorgung autark.  🙂 🙂

Aliexpress, ähnlich Amazon, hat die Batterien innerhalb weniger Wochen von China auf dem Landweg nach Phuket geliefert.
Sie sind wesentlich leichter, platzsparender und haltbarer als herkömmliche Akkus.
Falls sie die technischen Daten halbwegs einhalten, werden sie bei täglichem Gebrauch ca. 70 Jahre halten. 🙂 🙂

Da sie von einem Managementsystem überwacht werden, ist die Inbetriebnahme allerdings etwas komplizierter als bei Bleiakkus und wegen der hohen Kapazität auch mit besonderer Vorsicht zu installieren.

An unserem Ankerplatz wird es immer einsamer. Einzig unsere russischen Nachbarn sind noch hier, alle anderen haben die endlich wieder offenen Grenzen für einen Segeltörn nach Malaysia oder Indonesien genutzt.

In ein paar Tagen werde ich auch abreisen und komme für vier Wochen nach Deutschland – aber leider alleine.

Ladda hat kein Visum erhalten. Da sie keine kleinen Kinder mehr hat, könnte sie nämlich die Gelegenheit nutzen um in Europa unterzutauchen.

Ich freue mich trotzdem sehr auf ein Wiedersehen mit euch. 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s